billiger.de startet Preis-Nachfrage-Index

04. Nov 2021

Die Zahlen des billiger.de Preis-Nachfrage-Index bestätigen, dass sich im November die besten Weihnachts-Schnäppchen machen lassen – Über Preisvergleiche lässt sich die Inflation abfedern

solute und signTEK gehen strategische Partnerschaft ein
solute und signTEK gehen strategische Partnerschaft ein
solute setzt auf KI-basierte Lösung von signTEK für eine qualitative Analyse der Customer Experience

Karlsruhe. Das Preisvergleichsportal billiger.de startet passend zum Weihnachtsgeschäft einen neuen Service für alle Shopping-Freunde und Sparfüchse: Den billiger.de Preis-Nachfrage-Index.

Der Preis-Nachfrage-Index gibt das Preisniveau der Konsumartikel wieder, die zum betrachtenden Zeitpunkt am häufigsten auf billiger.de nachgefragt werden. Insgesamt listet das Preisvergleichsportal billiger.de rund 1,7 Millionen Produkte mit ca. 60 Millionen Preisen. In die Berechnung des Index fließen dann die Preise der rund 100.000 nachgefragtesten Produkte. Zudem findet eine Gewichtung nach Relevanz statt. Hierfür werden die Clicks innerhalb der letzten 90 Tage im billiger.de-Netzwerk gemessen. Neben dem gesamten Preisniveau, zeigt der Preisindex auch den Verlauf pro Sortiment und Kategorie, sowie die Preisentwicklung in Relation zum Vorjahresmonat.

billiger.de Preis-Nachfrage-Index
billiger.de Preis-Nachfrage-Index

Der Preis-Nachfrage-Index zeigt ab März 2020 deutlich, dass die Corona-Maßnahmen zu einer höheren Konsumbereitschaft im Online-Handel – auch nach hochpreisigen Produkten – geführt haben. Durch die Mehrwertsteuersenkung im Juli 2020 wurde der Index dann wieder eingebremst. Aktuell lässt sich beobachten, dass Nutzer trotz der hohen Inflation durch einen Vergleich der Produkte und Preise der generellen Preissteigerung entgegenwirken können. Zum Vorjahr ist im Preis-Nachfrage-Index zwar ebenfalls eine Steigerung der Preise ablesbar, die Möglichkeit immer das günstigste Angebot aus einer nahezu unüberschaubaren Vielfalt verschiedener Anbieter herauszusuchen, federt diese Rate etwas ab.

billiger.de Preisveränderung zum Vorjahresmonat
billiger.de Preisveränderung zum Vorjahresmonat

Schon jetzt fiebern Schnäppchenjäger den Jahr für Jahr beliebter werdenden Rabatt-Events im November entgegen. Über den „Singles Day“ (11. November), den „Black Friday (26. November) bis hin zum Cyber Monday (29. November) lassen zahlreiche Online-Händler wieder die Preise purzeln und bieten teils hohe Rabatte auf ihre Produkte. Auch am Preis-Nachfrage-Index lässt sich bereits für 2020 die gestiegene Bedeutung des Black Fridays bzw. der Rabatt-Events ablesen. Das heißt im Umkehrschluss – jetzt gilt es schnell zu sein, um sich besonders günstig mit Weihnachtsgeschenken einzudecken.

„Da im Dezember ein deutlich steigendes Preisniveau bei Konsumgütern zu erwarten ist, ähnlich wie es 2020 der Fall war, sollten Konsumenten im November die Aktionen zum Black Friday unbedingt nutzen“, sagt Dr. Thilo Gans, Geschäftsführer der solute GmbH, die das Preisvergleichsportal billiger.de betreibt. „Aber wie immer gilt auch in diesem Jahr: Nicht von vermeintlichen Super-Angeboten blenden lassen und immer die Preise vergleichen. Denn nicht alle Produkte sind beispielsweise am Cyber Monday bei Amazon tatsächlich günstiger. Über einen Preisvergleich, wie wir ihn über billiger.de anbieten, können Nutzer auf einen Blick sehen, ob sie wirklich ein Schnäppchen machen oder nur einem vermeintlichen Rabatt aufsitzen“, so Gans weiter.

Den billiger.de Preis-Nachfrage-Index können Sie hier abrufen.

Über die solute GmbH

Mit über 18 Jahren Erfahrung im E-Commerce ist die solute ein umfassender Dienstleister rund um den Kaufabschluss im Internet. Über ihr starkes Netzwerk soluteNet verbindet das Unternehmen Advertiser und Publisher und vermittelt so alle 0,25 Sekunden einen potenziellen Neukunden an einen Online-Shop. Das Netzwerk umfasst nicht nur den bekannten Preisvergleich billiger.de, sondern auch mehr als 100 angeschlossene Partnerportale und Shopping-Ads via Google CSS und dem Microsoft Advertising Netzwerk.

Auch für das Marktplatz-Universum hält das solute-Portfolio leistungsfähige Lösungen bereit. So unterstützt die selbstlernende KI-Lösung Adspert Amazon-Seller durch vollautomatisiertes Bidding, Kampagnenmanagement und eine umfangreiche Keyword-Pflege-Funktion bei der Optimierung der eigenen PPC-Werbekampagnen.

Weitere Informationen unter: www.solute.de

Medienkontakt:

Diskurs Communication // Jürgen Scheurer // T +49 30 2023536-11 // prssbllgrd

Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind technisch notwendig, andere sind Cookies von Drittanbietern, um Dir personalisierte Werbung und Retargeting Anzeigen anzuzeigen. Bitte wähle in den Einstellungen aus, welche Du zulassen möchtest.

Cookieeinstellungen

Hier findest Du eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Du kannst Deine Zustimmung zu den einzelnen Kategorien oder Anbietern geben.

Aktuell nutzen wir technisch notwendige Cookies, die für die grundlegende Funktion der Webseite erforderlich sind. Man kann diese Cookies nicht deaktivieren. Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) und f) DSGVO.
Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung und Retargeting Anzeigen anzuzeigen, indem sie Besucher auf Webseiten folgen.
Wir verwenden Google Conversion Tracking, ein Service von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. („Google“), deren Hauptsitz in den USA ist. Google Conversion Tracking ist ein Analysetool um Werbung zu messen und Handlungen zu analysieren. Rechtsgrundlage: Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Mit Deiner Einwilligung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten für die Analyse erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung Deiner Daten in den USA, einverstanden.
Weitere Informationen findest Du hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.
Wir verwenden Facebook Pixel, ein Service von Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin, D02, Ireland („Facebook“), deren Hauptsitz in den USA ist. Das Facebook-Pixel ist ein Analysetool um Werbung zu messen und Handlungen zu analysieren. Rechtsgrundlage: Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Mit Deiner Einwilligung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten für die Analyse erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung Deiner Daten in den USA, einverstanden.
Weitere Informationen findest Du hier: https://www.facebook.com/about/privacy/
Diese Website nutzt das Insight-Tag von LinkedIn. Anbieter dieses Dienstes ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland, deren Hauptsitz in den USA ist. Mit Hilfe des LinkedIn Insight Tags nutzen wir die Retargeting-Funktion und können den Besuchern unserer Webseite zielgerichtete Werbung außerhalb der Webseite anzeigen lassen, wobei laut LinkedIn keine Identifikation des Werbeadressaten stattfindet. Rechtsgrundlage: Die Nutzung von LinkedIn Insight und die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Mit Deiner Einwilligung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten für die zielgerichtete Werbung erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung Deiner Daten in den USA, einverstanden. Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt.
Weitere Informationen findest Du hier:
linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig
linkedin.com/legal/l/dpa
linkedin.com/legal/l/eu-sccs