Wie billig ist der Black Friday wirklich?

06. Nov 2023

billiger.de Preisanalyse: Kunden sollten im Weihnachtsgeschäft genau vergleichen, um wirklich zu sparen

Wie billig ist der Black Friday wirklich

Karlsruhe. Am 24. November ist es so weit, mit dem Black Friday starten die wohl billigsten Tage im Jahr, zumindest was den Online-Handel angeht. Aber wie viel können Verbraucher wirklich sparen? Die Experten von billiger.de sind dieser Frage auf den Grund gegangen und haben nach einer Analyse des letzten Jahres festgestellt: Der Black Friday war tatsächlich der beste Tag zum Sparen. Wer diesen Tag verpasst, muss danach genau vergleichen, um noch ein Schnäppchen zu ergattern – die Preistendenz zeigt ab Anfang Dezember deutlich nach oben.

Die allgemeine Preistendenz zeigt nach unten

Um sich einen klaren Überblick über die Datengrundlage zu verschaffen, haben die Preisexperten die Top 1.000 Produkte betrachtet. Das Ergebnis: In der Summe geht die allgemeine Preisentwicklung deutlich nach unten. Grund dafür sind auch die grundsätzlich sinkenden Preise von Elektro-Artikeln, die zahlreich in den Top-Produkten zu finden sind. Das im September 2022 erschienene iPhone 14 kostet heute mit 715 Euro rund 255 Euro weniger als im Erscheinungsmonat vor einem Jahr. Blind darauf zu vertrauen, günstige Angebote zu ergattern, kann jedoch ein Fehler sein.

Preisenticklung der TOP 1000 Produkte zur Black Week 2023

Manche Preise steigen vor dem Black Friday stark an

„Nicht alle Produkte werden günstiger – die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigt, dass für einige Artikel sogar tiefer in die Tasche gegriffen werden muss. Auch die angebotenen Rabatte halten nicht immer das, was sie versprechen. Kunden müssen die Preise genau vergleichen und sich die Preisverläufe ansehen. Die Preise einiger Produkte steigen kurz vor dem Black Friday drastisch an, um dann mit Rabattaktionen den ursprünglichen Preis als große Sparaktion zu umwerben. Unsere Website bietet Verbrauchern eine wichtige Hilfestellung, solchen Fake-Schnäppchen aus dem Weg zu gehen“, erklärt Thilo Gans, Geschäftsführer der solute GmbH, die das Preisvergleichsportal billiger.de betreibt.

Ein Negativ- und ein Positiv-Beispiel des Black Friday im vergangenen Jahr

Als ein Beispiel für die negative Seite der Black Week gelten die De´Longhi Magnifica ESAM 3200 S Kaffeevollautomaten. Die Preisentwicklung wurde über ein Jahr analysiert. Die Experten konnten feststellen, dass die Preise für die Produkte kurz vor der Black Week enorm angestiegen sind, um dann in der Black Week etwas zu sinken. Insgesamt sind die Produkte in der angeblichen Sparwoche trotz der Rabatte teurer als einige Wochen zuvor. Dazu kommt: Nach der Black Week ist das Weihnachtsgeschäft noch nicht beendet, der Kaufwahnsinn geht weiter und mit ihm steigen auch die Preise für die Produkte weiter an.

Analyse Preisenticklung De'Longhi Magnifica ESAM 3200 S silber Kaffeevollautomat

Ein positives Beispiel präsentiert der Miele WCA 030 WCS Active Frontlader, der vor der Black Week nur leicht anstieg, insgesamt aber billiger war als in den Wochen zuvor. Auch nach der Sparwoche sank der Preis weiter, erst zum neuen Jahr konnten erneute Preissteigerung verzeichnet werden.

Analyse Preisentwicklung Miele WCA 030 WCS Active Frontloader

Wie sich bei der Analyse der Preisentwicklungen im letzten Jahr zeigte, haben nach den großen Rabatt-Tagen viele Online-Händler die Preise wieder angezogen. Die Nachfrage bleibt durch das Weihnachtsgeschäft weiterhin hoch. Viele Preise daher leider auch.

Hintergrund:

Preis-Nachfrage-Index: https://www.billiger.de/data

Über billiger.de

Seit 2005 verschafft billiger.de Online-Shoppern einen Überblick über die besten Angebote aus über 22.500 Shops. Der Preisvergleich von billiger.de ist neutral und unabhängig. Die Angebote der Shops werden mehrmals täglich aktualisiert – dies gewährleistet Internetnutzern und auch den Händlern Transparenz und Übersicht im Online-Markt. Neben dem Preisvergleich stellt billiger.de umfassende Produktinformationen, wie Produktdaten, -bilder, -videos sowie Testberichte, Nutzerbewertungen oder Ratgeber bereit. So werden die Nutzer mit zusätzlicher Beratung unterstützt und können sich für das richtige Produkt entscheiden.

Weitere Informationen unter: https://company.billiger.de/presse/

Medienkontakt

Diskurs Communication // Jürgen Scheurer // T +49 30 2023536-11 // presse@billiger.de //

Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind technisch notwendig, andere sind Cookies von Drittanbietern, um Dir personalisierte Werbung und Retargeting Anzeigen anzuzeigen. Bitte wähle in den Einstellungen aus, welche Du zulassen möchtest.

Cookieeinstellungen

Hier findest Du eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Du kannst Deine Zustimmung zu den einzelnen Kategorien oder Anbietern geben.

Aktuell nutzen wir technisch notwendige Cookies, die für die grundlegende Funktion der Webseite erforderlich sind. Man kann diese Cookies nicht deaktivieren. Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) und f) DSGVO.
Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung und Retargeting Anzeigen anzuzeigen, indem sie Besucher auf Webseiten folgen.
Wir verwenden Google Conversion Tracking, ein Service von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. („Google“), deren Hauptsitz in den USA ist. Google Conversion Tracking ist ein Analysetool um Werbung zu messen und Handlungen zu analysieren. Rechtsgrundlage: Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Mit Deiner Einwilligung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten für die Analyse erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung Deiner Daten in den USA, einverstanden.
Weitere Informationen findest Du hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.
Wir verwenden Facebook Pixel, ein Service von Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin, D02, Ireland („Facebook“), deren Hauptsitz in den USA ist. Das Facebook-Pixel ist ein Analysetool um Werbung zu messen und Handlungen zu analysieren. Rechtsgrundlage: Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Mit Deiner Einwilligung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten für die Analyse erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung Deiner Daten in den USA, einverstanden.
Weitere Informationen findest Du hier: https://www.facebook.com/about/privacy/
Diese Website nutzt das Insight-Tag von LinkedIn. Anbieter dieses Dienstes ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland, deren Hauptsitz in den USA ist. Mit Hilfe des LinkedIn Insight Tags nutzen wir die Retargeting-Funktion und können den Besuchern unserer Webseite zielgerichtete Werbung außerhalb der Webseite anzeigen lassen, wobei laut LinkedIn keine Identifikation des Werbeadressaten stattfindet. Rechtsgrundlage: Die Nutzung von LinkedIn Insight und die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Mit Deiner Einwilligung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten für die zielgerichtete Werbung erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung Deiner Daten in den USA, einverstanden. Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt.
Weitere Informationen findest Du hier:
linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig
linkedin.com/legal/l/dpa
linkedin.com/legal/l/eu-sccs