Startschuss für Weihnachtsgeschäft fiel dieses Jahr schon im September: Knapp 60 Prozent der Verbraucher suchen bereits nach Geschenken

29. Okt 2020

Weihnachtsgeschenke
Weihnachtsgeschenke

Karlsruhe. Pünktlich nach den Sommerferien geht im stationären Einzelhandel der Verkauf von Weihnachtsnaschereien los. Wo vorher noch die Grillzutaten im Regal lagen, finden die Verbraucher nun Spekulatius, Dominosteine und Co. Analog dazu ist dieses Jahr auch der Startschuss für die Weihnachtsgeschenksuche schon im September gefallen. Fast 60 Prozent der Verbraucher halten bereits Ausschau nach Präsenten für Familie und Freunde. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de feststellte, stehen besonders die Kategorien Bücher, Spiele und Kosmetik bei den Nutzern hoch im Kurs. Neben dem frühen Zeitpunkt fällt auf, dass immer mehr Verbraucher ihre Geschenke online kaufen. „Die Corona-Krise hat das Einkaufsverhalten der Nutzer merklich verändert. Seit dem Lockdown Ende März ist ein deutlicher Zuwachs im Online-Handel zu erkennen. Im Vergleich zu 2019 kann der Online-Handel ein 30-prozentiges Wachstum verbuchen. Fast ein Drittel der Nutzer sind durch die Pandemie bedingte Erstkäufer“, erläutert Thilo Gans, Geschäftsführer der solute GmbH, die das Preisvergleichsportal billiger.de betreibt.

Kunde beim Online-Shoppen
Kunde beim Online-Shoppen

Risikogruppe der Silver-Surfer entdeckt das Online-Shoppen für sich

Auch die ältere Generation, die sogenannten Silver Surfer, haben das Online-Shoppen durch die Corona-Krise notgedrungen für sich entdeckt. Die Zahl dieser Risikogruppe ist deutlich angestiegen: Betrug der Umsatz im stationären Einzelhandel 2019 noch knapp 60 Prozent, liegt er nun bei knapp 30. Der Online-Umsatz hingegen ist von leicht über 40 auf etwas über 70 Prozent geklettert. „Während des Lockdowns waren viele Menschen der Risikogruppe 60+ auf die Lieferungen des Online-Handels angewiesen, besonders im Bereich Nahrungsmittel und Getränke. Aber auch jetzt, wo die Zahl der Corona-Infizierten wieder massiv ansteigt, empfindet es ein Großteil der Verbraucher als sicherer, online zu kaufen. Das zeigt sich auch bei der Nachfrage nach Weihnachtgeschenken“, stellt Gans fest. „Gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es wirklich gute Angebote im Online-Handel, dennoch lohnt sich ein Preisvergleich“, empfiehlt der Preisexperte.

Medienkontakt:

Sheva Khorassani // T +49 721 98993-208 // presse@solute.de

Für einen besseren Service nutzt solute.de Cookies. Mehr Informationen in unseren Datenschutzbestimmungen.