Nicht jedes Schnäppchen ist wirklich günstig

21. Nov 2019

billiger.de: Neues Magazin mit Tipps rund um den Preisvergleich hilft dabei, in der Cyberweek die besten Preise zu finden

billiger.de: Neues Magazin mit Tipps rund um den Preisvergleich hilft dabei, in der Cyberweek die besten Preise zu finden

Karlsruhe. Die Cyberweek steht wieder an. Zwischen dem Black Friday am 29.November und dem Cyber Monday am 2. Dezember wird wieder die große Aktionswoche die Shoppingwelt dominieren. Amazon startet seine Black Friday Woche schon am 22. November. Für viele Shopping-Fans geht es in diesem Zeitraum auf die Schnäppchenjagd, denn in dieser Woche gibt es jede Menge Produkte zu teilweise sensationellen Preisen zu ergattern. Man kann durchaus behaupten, dass während dieser Woche ein Ausnahmezustand in der Shoppingwelt und damit auch allen voran im Onlinehandel herrscht.

Aber aufgepasst: Nicht jedes Schnäppchen ist direkt für bare Münze zu nehmen, denn nicht alles, was als Schnäppchen angeboten wird, ist auch tatsächlich eines. Zu dieser Erkenntnis sind die Experten des Preisvergleichsportals billiger.de gelangt, indem sie die Preise von 200 ausgewählten Produkten aus der Cyber Monday Woche 2018 mit den Preisen anderer Online-Shops über billiger.de analysiert und verglichen haben.

Cyber Week im Magazin

Eine Vielzahl Produkte sogar teurer

Von den insgesamt 200 ausgewählten Produkten auf Amazon sind im Aktionszeitraum lediglich 133 Produkte auch tatsächlich günstiger, verglichen zu den Preisen auf billiger.de. Hierbei sollte allerdings betont werden, dass darin viele Preise enthalten sind, die sich nur minimal und zwischen null und ein Prozent von den Preisen der Shops auf billiger.de unterschieden. 33 der 200 Produkte waren während der Amazon Cyber Monday Woche sogar teurer als in anderen Shops, die das Preisvergleichsportal durchsuchte.

„Die Untersuchung zeigt, dass Amazon eben keine Preissuchmaschine ist und nur ein echter Preisvergleich sicherstellen kann, dass ein Kunde auch wirklich zum günstigsten Preis kauft“, erklärt Bernd Vermaaten, Geschäftsführer der solute GmbH.

Besonders deutlich wird dies beispielsweise bei der GoPro HERO5 Black, die während der Cyberwoche auf Amazon für 299,99 € als vermeintliches Schnäppchen zu haben war. Über billiger.de war die GoPro mit 219,99 € rund 36% günstiger zu finden als auf Amazon. Auch der Drucker Canon PIXMA MX495 war für rund 40 €  weniger als auf Amazon, also um 25 Prozent günstiger, über billiger.de in einem Alternativshop zu erwerben.

„Nicht alles, was als Schnäppchen angepriesen wird, ist auch tatsächlich ein Schnäppchen. Aus diesem Grund sind wir davon überzeugt, dass es sich lohnt, jedes Produkt vorab einem Preisvergleich zu unterziehen, völlig unabhängig davon, wie verlockend das Schnäppchen zunächst erscheinen mag“, so Bernd Vermaaten.

Magazin gibt Tipps rund um den Preisvergleich

Das Preisvergleichsportal baut aktuell seine Services weiter aus, um die Nutzer bei der Suche nach dem richtigen Produkt zu unterstützen. Neben den Preisvergleichen gibt es in Zusammenarbeit mit Verivox nun auch einen Tarifvergleich. Nützliche Tipps zu Preisvergleichen und Online-Shops gibt es im neu gestarteten Magazin. Zum Start finden die Nutzer dort bereits nützliche Hinweise, worauf sie in der Cyberweek achten sollten und welche Shops die besten Schnäppchen bieten.

Medienkontakt:

Jürgen Scheurer // T +49 721-86956-346 // presse@solute.de

Für einen besseren Service nutzt solute.de Cookies. Mehr Informationen in unseren Datenschutzbestimmungen.