07.01.2022

Storytelling als Umsatzbooster für Deinen Online-Shop

Der Online-Handel boomt. Die Corona-Pandemie hat dem Ganzen noch einen kräftigen Schubs gegeben. Online-Shops sprießen gerade nur so aus dem Boden. Das bedeutet Konkurrenz und die ist in vielen Bereichen sehr groß. Wie kannst Du Dich also mit Deinem Shop von der Masse abheben und den Kunden ganz für Dich gewinnen? Storytelling ist das Buzzword für genau diese Herausforderung. Was sich hinter dem Begriff verbirgt und wie Du Storytelling am besten in Deinen Online-Shop integrieren kannst, erklären wir Dir in diesem Beitrag.

Was ist Storytelling?

Der Begriff Storytelling kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Geschichten erzählen“. Ursprünglich stammt der Begriff aus der Literaturwissenschaft und bezeichnet die Art und Weise, wie Geschichten von ihrer Erzählstruktur aufgebaut sind und ihr Inhalt an den Leser vermittelt wird. Vor einiger Zeit hat das Marketing den Begriff für sich entdeckt. Bei der Verwendung im Bereich Marketing geht es allerdings nicht um die Handlung als solche oder ausgeklügelte Spannungsbögen, wie in einem Roman oder Krimi. Vielmehr ist das Ziel, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf ein bestimmtes Produkt zu lenken und sie dafür zu begeistern – und das gelingt am besten mit guten, authentischen Stories. Dies kann in verschiedenen Formen und an mehreren Stellen im Unternehmen erfolgen. Storytelling ist ein großartiges Marketinginstrument: Du brauchst kein Budget, sondern nur ein bisschen Zeit und Kreativität und kannst so Deinen Umsatz effizient steigern. Im Folgenden zeigen wir Dir, wozu und wie Du Storytelling einsetzen kannst.

» Grenze Dich durch Storytelling von der Konkurrenz ab

Wenn Du nicht gerade ein Nischenprodukt verkaufst, ist die Konkurrenz im E-Commerce oft riesig. Daher ist es wichtig, aus der Masse hervorzustechen. Warum sollte ein potenzieller Kunde das gewünschte Produkt ausgerechnet in Deinem Shop kaufen? Was macht Deinen Shop einzigartig? Stehst Du für bestimmte Werte, wie Nachhaltigkeit, Gesundheit oder Familie? Mit einer guten Geschichte verleihst Du Deinem Shop Charakter und unterscheidest Dich so von der Konkurrenz. Damit sich Deine Zielgruppe mit Deinem Shop bzw. Deinem Produkt identifizieren kann, muss die Geschichte authentisch sein und die Kunden emotional ansprechen. Das steigert die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein potenzieller Kunde für den Kauf in Deinem Shop entscheidet. Geschichten bleiben in Erinnerung und wenn der Kunde das Produkt mit Dir oder Deinem Shop verbindet, stehen die Chancen gut, dass er wieder kommt. Und das ist gut für Deinen Umsatz.

» Storytelling hilft Dir beim Aufbau Deiner Marke

„Die Höhle der Löwen“ ist ein Paradebeispiel, wie Geschichten erzählt und damit Marken aufgebaut werden. In den meisten Fällen hatten die Menschen, die dort ihr Produkt vorstellen, ein Problem und eine Idee, wie sie es lösen konnten. Sie erzählen ihre Geschichte. Damit gewährt der Erfinder des Produkts dem Publikum Einblick in sein Leben. Das schafft Vertrauen. Darüber hinaus betrifft das Problem meist nicht nur den Erfinder selbst, sondern auch einen Teil des Publikums. Dieser Teil ist die Zielgruppe. Sie kann sich mit der Situation des Erfinders oder dem Erfinder selbst identifizieren. Das löst ein Zusammengehörigkeitsgefühl aus: „Wir sitzen im selben Boot“, „Der versteht mich“, „Dem liegt das Produkt wirklich am Herzen“. Das Produkt wird von Anfang an durch die persönliche Geschichte des Menschen emotionalisiert, da man sie mit der eigenen verknüpft. So bleibt sie noch besser in Erinnerung und wird bestenfalls weitererzählt. Durch Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnst Du Neukunden. Wenn mit dem Produkt Werte (beispielsweise Nachhaltigkeit) verknüpft sind, die die Zielgruppe teilt, ist das optimal für den Markenaufbau. Denn so stehen die Kunden hinter der Marke und haben das Gefühl, sie tun beim Kauf des Produkts auch noch etwas Gutes. Emotionen zu wecken und die Kunden für Dein Produkt zu begeistern, ist das Wesentliche beim Storytelling.

Grafik Storytelling
Grafik Storytelling

HOW-TO STORYTELLING:

1. Bette Deine Produkte beim Storytelling in einen Kontext ein

Es ist hilfreich, wenn Du Deine Zielgruppe gut kennst und Dich in sie hineinversetzen kannst. Wonach suchen Deine Kunden? Welche Wünsche haben sie? Was bedeuten Deine Produkte für sie? Ein Beispiel ist hier Jochen Schweitzer. Er verkauft Lebensgefühl: Abenteuer, Spannung, Gemeinsamkeit, Natur, Genuss. Aber nicht nur Erlebnisse stehen für Lebensgefühl, sondern auch Produkte. Lebensmitte l werden beispielsweise mit Genuss assoziiert, Küchenmaschinen mit Effizienz, also Erleichterung des Alltags, oder Campingausrüstung mit Abenteuer und Natur. Beim Storytelling kannst Du mithilfe von Texten „Bilder malen“ und damit die Vorstellungskraft anregen und so Begehrlichkeiten wecken. Genauso kannst Du Deine Produkte aber auch mittels hochwertiger Fotos oder Videos präsentieren und auf diese Weise die Geschichte erzählen. Diese kannst Du dann einfach - aber effizient - auf den verschiedenen Kanälen in den sozialen Medien teilen und so Deine Geschichte einem breiten Publikum zugänglich machen.

2. Klassisches Storytelling: Gib Einblicke in Deine Unternehmensgeschichte

Die klassische Form des Storytellings bietet einen Einblick in die Unternehmensgeschichte, in der Regel als Teil der Rubrik „Über Uns“ oder „Über das Unternehmen“. Meist finden sich hier Zahlen und Daten in chronologischer Reihenfolge zur Unternehmensgeschichte. Das zeigt beispielsweise Kontinuität. Die wiederum schafft Vertrauen. Hier finden sich auch oft Angaben zu Fertigungsprozessen und die Herkunft der Materialien, was für Transparenz steht. Der Kunde kann so nachvollziehen, wo und wie Dein Produkt hergestellt wird. Darüber hinaus kannst Du auch Deine Philosophie erläutern: Für welche Werte stehst Du? Was treibt Dich an? Auch über Dein Team kannst Du etwas erzählen. Mit wem arbeitest Du zusammen? Das alles ist Teil der Story und macht Deinen Shop nahbar. Auch hier sind Fotos und Videos eine gute Möglichkeit, die Story lebendiger zu machen.

FAZIT

Storytelling ist ein sehr beliebtes Marketinginstrument: Du brauchst nur ein bisschen Zeit und Kreativität und kannst so effizient Deinen Umsatz steigern – und das ganz ohne Budget. Es ist wichtig, aus der Masse hervorzustechen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Und hier gibt oftmals die Geschichte hinter dem Shop den Ausschlag, wo der Kunde kauft. Außerdem hilft Storytelling dabei, eine Marke aufzubauen und bekannt zu machen. Storytelling muss authentisch sein und soll Emotionen wecken, so dass sich die Zielgruppe mit dem Produkt oder dem Shop identifizieren kann. Um die Story lebendiger zu machen, helfen aussagekräftige und hochwertige Fotos und Videos.


Nicola Bächle
Nicola Bächle

Nicola Bächle

Nicola ist spezialisiert auf die Erstellung und Bereitstellung von hilfreichen Inhalten rund um das Thema E-Commerce für den solute Blog. Durch intensive Recherchen und das Konsultieren von Experten stellt sie Fachwissen übersichtlich aufbereitet zur Verfügung.

Weitere Artikel

Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige sind technisch notwendig, andere sind Cookies von Drittanbietern, um Ihnen personalisierte Werbung und Retargeting Anzeigen anzuzeigen. Bitte wählen Sie in den Einstellungen aus, welche Sie zulassen möchten.

Cookieeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Zustimmung zu den einzelnen Kategorien oder Anbietern geben.

Aktuell nutzen wir technisch notwendige Cookies, die für die grundlegende Funktion der Webseite erforderlich sind. Man kann diese Cookies nicht deaktivieren. Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) und f) DSGVO.
Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung und Retargeting Anzeigen anzuzeigen, indem sie Besucher auf Webseiten folgen.
Wir verwenden Google Conversion Tracking, ein Service von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. („Google“), deren Hauptsitz in den USA ist. Google Conversion Tracking ist ein Analysetool um Werbung zu messen und Handlungen zu analysieren. Rechtsgrundlage: Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Analyse erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung ihrer Daten in den USA, einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.
Wir verwenden Facebook Pixel, ein Service von Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin, D02, Ireland („Facebook“), deren Hauptsitz in den USA ist. Das Facebook-Pixel ist ein Analysetool um Werbung zu messen und Handlungen zu analysieren. Rechtsgrundlage: Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Analyse erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung ihrer Daten in den USA, einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.facebook.com/about/privacy/
Diese Website nutzt das Insight-Tag von LinkedIn. Anbieter dieses Dienstes ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland, deren Hauptsitz in den USA ist. Mit Hilfe des LinkedIn Insight Tags nutzen wir die Retargeting-Funktion und können den Besuchern unserer Webseite zielgerichtete Werbung außerhalb der Webseite anzeigen lassen, wobei laut LinkedIn keine Identifikation des Werbeadressaten stattfindet.
Rechtsgrundlage: Die Nutzung von LinkedIn Insight und die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich mit der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die zielgerichtete Werbung erhobenen Daten, auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA, einverstanden. Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt.
Weitere Informationen finden Sie hier:
linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig
linkedin.com/legal/l/dpa
linkedin.com/legal/l/eu-sccs